Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

Warum nur,.......


Warum nur, warum,
kann ich dich nicht vergessen,
kein anderer war bislang wie du;
in meinen Träumen
erscheint dein Bild vor mir,
damals entfachtest du ein Feuer,
das heute noch lodert,
die Sehnsucht läßt mir keine Ruh`.

Ein Drink an der Bar,
ein flüchtiger Blick,
scheu und unschuldig:
mich traf er ins Herz,
ein harmloser Flirt unter Palmen,
mehr sollte es nicht sein,
zärtliche Küsse
unter südlichen Sternen,
ein Märchen begann;
wir waren uns nah
und doch so fern,
der Abschied,
er kam,
die Sehnsucht,
sie blieb,
doch niemand kann Sehnsucht
so wie ich ermessen,
zwar hab` ich deinen
Namen vergessen,
deine Küsse jedoch nicht.

 

 

 

 

 

 

 

17.5.17 20:07

Letzte Einträge: Lang, lang ......, Sommer - Gewitter, Dumm gelaufen......., Wohin mein Blick...., F r a g e n , G e f ü h l e

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mausfreddy (18.5.17 02:00)



padernosder (18.5.17 02:45)
Hallo,

auf die Frage nach dem "warum" gäbe es schon mögliche Antworten. Obwohl die beschriebene Situation, die Sehnsucht, den Traum wahrscheinlich viele Menschen kennen, könnte es aber auch sein, daß es auf die Frage ebenso viele Antworten wie Menschen gibt, die nach einer Antwort suchen.

Schön geschrieben, südlicher Sternenhimmel, Lagerfeuer-Romantik unter Palmen, das Flirten und Küssen... und ewig rauscht das Meer. Wer würde da mehr als den Namen vergessen wollen? ;-)


Maccabros (18.5.17 22:34)
Warum... manches geschieht einfach... und es macht traurig...


padernosder (27.5.17 20:45)
Hallo,

vielen Dank, zum Wohl und einen schönen Abend! :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen