Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

Gedichte

S c h l a f l o s

Wälze mich im Bett, einmal rechts, einmal links, kann nicht schlafen, eine gefühlte Ewigkeit vergeht, schaue zur Uhr, der Stundenzeiger hat sich... weiterlesen

2 Kommentare 20.10.17 20:38, kommentieren

Die innere Stimme

Was man dir auch heute sagt, wird schon morgen hinterfragt, drum hör auf deine innere Stimme, die da spricht in deinem Sinne. weiterlesen

5 Kommentare 18.10.17 20:02, kommentieren

Letzte Sonnenstrahlen

Noch die Sonnenstrahlen uns erquicken, weiße Wölkchen wir erblicken, und ein Lüftchen noch so lau, doch am fernen Horizont, naht so langsam e... weiterlesen

3 Kommentare 16.10.17 20:36, kommentieren

Bank - Geheimnis

Vieles hat sie schon gesehen, manches schon erlebt, fügte man ihr Wunden zu, sie hat`s ertragen immerzu, Namen, Herzen und noch mehr, niemals ni... weiterlesen

4 Kommentare 11.10.17 17:09, kommentieren

Kuscheln

Bei dem gestrigen tristen Herbsttag fiel mir dieser Vierzeiler ein :   Ist der Himmel grau in grau, kuschel dann mit deiner Frau, reicht s... weiterlesen

5 Kommentare 8.10.17 12:01, kommentieren

Herbstbeginn

Nah ist schon der Herbst, der Frühling noch weit, Felder kahl und leer, letzte Früchte abgeerntet, die Natur tritt langsam in den Ruhestand, Krä... weiterlesen

6 Kommentare 4.10.17 19:48, kommentieren

K u m m e r

Nichts auf der Welt kann wahren Kummer lindern, kein Gold und keine Perlen; Bilder der Vergangenheit, sie tauchen immer wieder auf, sie quälen mi... weiterlesen

2 Kommentare 26.9.17 21:07, kommentieren

Der Sinn des Lebens

  Du fragst dich nach dem Sinn des Lebens, und findest keine Antwort drauf, was du auch tust, was du auch fragst, du suchst ein Leben l... weiterlesen

2 Kommentare 25.9.17 20:54, kommentieren

V e r g ä n g l i c h k e i t

Gedanken an die Vergänglichkeit, dabei sehe ich dich an, möchte dich umarmen, mich an deiner Schulter ausweinen, dir sagen, geh nicht fort, blei... weiterlesen

5 Kommentare 11.9.17 20:36, kommentieren

Wellen peitschen .....

Wellen peitschen an den Strand, Gischt kommt schäumend an das Land, draußen auf dem weiten Meer, da ist ER. Kommt er heute vielleicht heim? Oder... weiterlesen

6 Kommentare 5.9.17 18:13, kommentieren

Klassentreffen

Gestern kam ein Brief, in dem zu lesen stand: lade ein zu Wein und Bier, der Klassenvorstand. Nanu, so dachte ich, wer kann das sein, wer denk... weiterlesen

8 Kommentare 9.8.17 19:34, kommentieren

S e h n s u c h t

Blutrot die Abendsonne, wenn sie langsam im Meer versinkt, sehnsuchtsvoll schau ich ihr hinterher, denk an dich, seh` im Wasser noch dein S... weiterlesen

2 Kommentare 8.8.17 20:55, kommentieren

Liebesgefühle

Der erste Tanz, so wunderbar, das erste Du, so glockenklar, der erste Kuss, so himmlisch nah; Seele, die durch`s Feuer geht, ein unerklärliches G... weiterlesen

8 Kommentare 31.7.17 21:22, kommentieren

Ein Schmunzel - Gedicht

Ich kan nicht fliegen wie ein Vogel, ich kann nicht schwimmen wie ein Fisch, ich kann nicht hüpfen wie ein Känguruh, ich kann nur dichten im... weiterlesen

3 Kommentare 26.7.17 18:07, kommentieren

Ein kleines Buch .....

Es ist ein kleines Buch, eingewickelt in ein rotes Tuch, geschenkt, von einem Freund vor Jahren, hab`s gehütet wie einen Schatz, vor Staub und S... weiterlesen

1 Kommentar 25.7.17 19:58, kommentieren

Die Zeit.....

  Bei allem was du tust brauchst du Zeit, Zeit, ist wie das Salz in der Suppe, ein kostbares Gut, darum nimm sie dir, zum Arbeiten: ... weiterlesen

2 Kommentare 17.7.17 19:54, kommentieren

Ein Kuss

Wir sind wie Rosenblätter, bevor wir uns küssen, unser Verlangen, zart und verhüllt, beieinanderstehen, wie mit einem Schleier eingehüllt, ... weiterlesen

3 Kommentare 13.7.17 20:09, kommentieren

T r ä n e n

Tränen, die über meine Wangen rinnen, trocknet schnell der Sommerwind, denke an vergangene Zeiten, die schon längst vorüber sind, und an Tag... weiterlesen

5 Kommentare 11.7.17 18:01, kommentieren

Die Stimme meiner Mutter

Du hast mir Sprache beigebracht, hab` mein Leben lang darin gedacht, deine Worte machten Freude, du hast mich damit angelacht, das Abendlied mit... weiterlesen

2 Kommentare 3.7.17 18:43, kommentieren

Greif` nicht ........

Greif` nicht nach den Sternen, denn die sind unendlich weit, Schönes gibt es auch auf Erden, nimm dir dafür nur die Zeit. weiterlesen

4 Kommentare 27.6.17 20:40, kommentieren