Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

Z e i t


Sie rinnt durch meine Finger,

wie Sand in einer Sanduhr;

sie schmilzt dahin,

wie Schnee im Frühlingshauch;

sie veflüchtigt sich,

wie Tautropfen auf der Haut;

sie verbleicht, verstreicht,

vergeht für immer,

steht nie still,

niemand hält sie auf:

die Z e i t !

 


23.4.18 19:30

Letzte Einträge: Das alte Haus, Der Blick zurück, Das Tal der Finsternis, Heimliche Tränen, D u n k e l

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


M (23.4.18 20:50)



Marie / Website (24.4.18 12:07)
Die Zeit....das Wertvollste Gut des Menschen, gleich neben der Gesundheit.

Wie wertvoll und wie zeitlich begrenzt alles ist, merkt und schätzt man erst richtig, wenn einem die Zeit davon läuft.

LG, Marie


padernosder (25.4.18 09:21)
Hallo,

viele Menschen können Deine schönen Zeilen, so oder so ähnlich, nachvollziehen. Wir empfinden vor allem das "Vergehen von Zeit".

Tatsächlich ist aber "Zeit" immer da. Wir werden in "Raum und Zeit" hineingeboren. Ohne "Zeit" und "Raum" wären wir sofort tot. Also muß man wohl sagen, wir empfinden zwar die "vergehende Zeit", manchmal "verlieren" wir sie auch, doch sie ist immer da, erkennbar daran, daß wir leben.

Es gab mal einen "Schlager" von Barry Ryan, der hieß: "Zeit macht nur vor dem Teufel halt." Dort wird auch gesagt, sie trennt den Dichter und sein Wort, ... naja, wollen wir mal das Beste für uns Dichter hoffen, bis irgendwann unsere Lebenszeit tatsächlich abgelaufen ist. ;-)


PP / Website (13.6.18 13:13)
Jetzt lieg ich auf dem Boden vor dir und küsse deine Füße. Die Aussage ist nicht neu, aber mit neuen Worten neu ins Leben gerufen: "Sanduhr", "Frühlingshauch", "Tautropfen" .. in Verbindung mit der vergehenden Zeit.

Ich muss wohl viel Abbitte leisten und viel wieder an dir gut machen.

Mea Culpa, mea maxima Culpa. Lg PP <3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen