Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

N U L L

Eine Null,
oval oder rund,
eine endlose Schleife,
ohne Anfang,
ohne Ende,
umrundet ständig
eine innere Leere,
im Prinzip bedeutungslos,
allein für sich
findet sie keine Beachtung,
addiert man sie zu
einer Zahl,
läßt sie diese unverändert,
hängt man sie aber
an eine andere Ziffer an,
verleiht sie dieser einen
hohen Wert.

13.7.18 17:59

Letzte Einträge: Der Weg ist weit ........, Z w e i f e l, Das alte Haus, Der Blick zurück

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(14.7.18 07:22)
merry-n
Ja, so ist das mit den kleinen, unbedeutenden Dingen, unter ganz bestimmten Bedingungen werden sie sehr bedeutend und können alles bestimmen und verändern. Und in glücklichen Momenten inspirieren sie jemanden zu so einem kleinen, feinen Gedicht. Glückwunsch, das ist dir wirklich gut gelungen!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! L.G.


padernosder (14.7.18 16:34)
Hallo,

ja, das ist schön geschrieben, doch der Mathematiker muß natürlich protestieren, denn seit es Computer als "Rechner" gibt, spielt die "O" für sich genommen eine überragende Rolle, denn beim Hochgeschwindigkeits-Rechnen gibt es nur noch "Nullen" und "Einsen".

Lustig wird es bei der Doppel-Null. Sie ist eine "Lizenz zum Töten" und gleichbedeutend mit "WC". Wenn sich also eine Null zur Null gesellt, wird es "unappetitlich". ;-)

Die Null hat, wie das Ei, die "perfekte Form". Und sie sieht aus wie der Buchstabe "O", welcher beim "A und O" eine religiöse Bedeutung bekommt und für "das Ende" steht...

Stille Wasser gründen manchmal tief. ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen