Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

Aus den Augen, aus dem Sinn

Sie sitzt mir gegenüber,
blondes Haar,
schlanke Figur,
das Blau des
selbstgestrickten Pullis
passt zur Farbe ihrer Augen.
Süß und intelligent sieht sie aus!

Ihr Blick schweift in die Runde,
sie taxiert die Mitfahrenden.
Sucht sie jemanden?
Oder beobachtet sie nur?
Was sie jetzt wohl denkt?

Ihr Blick senkt sich,
sie holt ein Buch aus der Tasche,
ein dickes,
die Hälfte der Buchseiten
hat sie schon gelesen;
sie vertieft sich in die Zeilen,
hin und wieder ein Schmunzeln,
manchmal blickt sie auf,
lauscht der Lautsprecheransage,
schenkt mir ein verstohlenes Lächeln,
schaut dann wieder ins Buch.

Wo sie wohl hinfährt?
Nach Hause?
Zum Rendevouz?
Wieviel Stationen wir
noch zusammen fahren werden?

Sie klappt das Buch zu,
läßt es wieder in ihrer
Tasche verschwinden.
Steht auf,
geht zur Tür.
Schade!
Meine Augen folgen ihr,
aber sie merkt es nicht.
Warum sollte sie.........
Bahn - Stopp .
Sie steigt aus,
und mit ihr meine Träume.

Ich aber fahre weiter,
bis zur Endstation.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



11.2.19 18:33

Letzte Einträge: W E M ?, Tränen rinnen, Ein Freund

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros (11.2.19 19:39)
eine sehr schöne Fahrt...

LG

Maccabros


maggie (12.2.19 11:11)
...
Verstohlenes im
Buch der Blicke gestohlen
Vom Herrscher des Traums.

LG Maggie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen