Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

Gib nicht auf

Manchmal läuft das Leben
auf verschlungenen Bahnen,
und dein Ziel,
dass kannst du nur erahnen,
manchmal,
da geht gar nichts mehr,
deine Taschen
völlig leer,
Schulden,
schwer dich drücken,
Seufzer
jedes Lachen dann ersticken,
wenn Sorgen
türmen sich zuhauf,
gönn` dir `ne Pause:
doch gib nicht auf.

Nicht immer geht es
schnell voran,
wie man oft
selbst erfahren kann,
doch mit Geduld
und etwas Mut,
wird vieles wieder gut.

Steck` den Kopf
nicht in den Sand,
nimm dein Schicksal
in die Hand,
gib nicht auf,
lass dich nicht
unterkriegen,
dann wirst du
im Leben siegen.

 

 

 

 

28.5.20 19:10

Letzte Einträge: Wünsche, Die Fliege, Sommerbrise, Grüne Wüsten, Die Geister der Nacht

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (28.5.20 20:10)
Hallo,

man hört es immer wieder. Das "Fallen" ist okay, das "Liegenbleiben" nicht. Mir fällt es manchmal schon am Morgen schwer, nicht liegen zu bleiben. ;-)

Ich habe ein bisschen Zweifel an der These, daß Menschen, die ständig gegen Widerstände ankämpfen müssen, zwar nie aufgeben, aber immer ein "hartes Brot kauen" müssen, am Ende die Sieger sind.


M (30.5.20 03:02)
👍👍

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen