Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

Wunsch nach Frieden

Riechst du die Meeresbrise?
Siehst du die wogende See?
Schiffe tänzeln auf den Wellen.

Siehst du die goldenen Ähren
auf den Feldern,
wie sie im Sonnenlicht leuchten?

Siehst du die hohen Berge,
mit ihren schneeweißen Kuppen,
die rauschenden Wälder?

Hörst du das Rufen der Mutter
nach ihrem Kind,
das Lied der Amsel,
wie sie hoch oben im Baume singt?

Doch in weiter Ferne
toben Kriege,
hörst du die Kanonen donnern?

Menschen können grausam sein,
werden alles zerstören,
und du
wirst vielleicht bald nichts mehr
hören oder sehen.

5.8.20 16:55

Letzte Einträge: Stille - meine Musik, Der Garten - mein Paradies, Das Notenblatt, Herbstsymphonie, Meine Brücke, Gute Nacht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen