Pally66 - Meine Gedichte.

gereimtes & ungereimtes
 
 

Gedichte

Wunsch nach Frieden

Riechst du die Meeresbrise? Siehst du die wogende See? Schiffe tänzeln auf den Wellen. Siehst du die goldenen Ähren auf den Feldern, wie sie im S... weiterlesen

5.8.20 16:55, kommentieren

Am Bahnsteig

Ich stehe am Bahnsteig, sehe Züge ankommen, abfahren, Menschen die hasten und eilen , mit und ohne Gepäck, Familien mit quängelnden Kindern, Paare... weiterlesen

1 Kommentar 31.7.20 18:52, kommentieren

Wildes Mädchen

Liege am Strand im weißen Sand, wie ein Schiffbrüchiger; weiße Wölkchen am Horizont, Möwen ziehen ihre Kreise, ich träume von dir, sehe dich im ... weiterlesen

29.7.20 17:29, kommentieren

Morgen - Erwachen

Sonnenschein, dringt in mein Zimmer, vorüber ist die Nacht, ein neuer Tag erwacht, auf dem Gras glänzt Morgentau, Vögel fliegen auf zum Himmelsbla... weiterlesen

1 Kommentar 25.7.20 19:35, kommentieren

Urlaub in Sicht

Die Koffer stehen schon bereit, morgen ist es nun so weit, Kopfschmerzen sind wie weggewischt, endlich Urlaub ist in Sicht. Wenn der Chef auch sch... weiterlesen

1 Kommentar 20.7.20 19:35, kommentieren

Gesellige Runden

Lang, lang , ist`s her, wo wir saßen oft in froher Runde, so verging dann manche Stunde, und jeder dachte schon an Wiederkehr. Zu jedem Feste fan... weiterlesen

17.7.20 19:32, kommentieren

D A M A L S

Ich war noch ein Kind, hatte ein kleines Zimmer, für mich allein, das mich behütete, und das ich hüten mußte. Die große, weite Welt schaute manch... weiterlesen

15.7.20 18:16, kommentieren

Sehnsuchtsvoll

Gläser klingen, leise Musik, alles hör` ich noch immer, dein Lächeln beim Abschied bewahr ich in meinem Herzen, der Hauch deines Duftes liegt no... weiterlesen

13.7.20 17:40, kommentieren

Abendschauer

Letzte Sonnenstrahlen fallen wie gemaltes Gold über Stadt und Land, Mücken tanzen in der schweren Luft, noch fällt der feuchte Vorhang nicht, nur... weiterlesen

1 Kommentar 11.7.20 19:30, kommentieren

Die Geister der Nacht

Fahles Licht des Mondes blinkt durch die Baumwipfel, am Flußufer erwacht die Nacht, eine eigene Welt öffnet sich wie von selbst, es raschelt, wisp... weiterlesen

2 Kommentare 8.7.20 16:18, kommentieren

Grüne Wüsten

Fährst aus der Stadt du heut` hinaus, durch Felder, Wiesen, Auen, herrlich ist das Grün zu schauen; für uns Menschen ist`s ein Augenschmaus, doch ... weiterlesen

1 Kommentar 6.7.20 19:41, kommentieren

Sommerbrise

Sitze hier in meinem Garten, genieß` die laue Sommerbrise, schau` den vielen Hummeln zu, wie sie sich tummeln auf der Wiese. Erfreu` mich an der ... weiterlesen

1 Kommentar 4.7.20 19:55, kommentieren

Die Fliege

Heute morgen um halb zehn, hab` ich sie am Fenster hocken seh`n: eine dicke schwarze Fliege, und ich denk`, wenn ich dich kriege, wird es dir rech... weiterlesen

30.6.20 18:53, kommentieren

Wünsche

Menschen sind oft unzufrieden, was sie haben, reicht ihnen nicht, streben nur nach größeren Siegen, sind auf höheres erpicht. Bescheidenheit, das... weiterlesen

1 Kommentar 29.6.20 19:24, kommentieren

Fliegende Akrobaten

Frecher Schnabel, fliegerische Eleganz, aufgeregtes tschilpen und zwitschern; mit Grazie segeln sie durch den Sommerhimmel. Man freut sich, dass... weiterlesen

2 Kommentare 26.6.20 18:18, kommentieren

Der Sommer

Allerorts, an allen Tagen, hört man Menschen, die laut klagen, man kann es kaum erwarten, wann fängt der Sommer endlich an. Endlich ist es dann s... weiterlesen

1 Kommentar 23.6.20 19:32, kommentieren

Auf der Terrasse

Ruhe, Stille, Sinnlichkeit, für uns zwei die schönste Zeit, auf der Terrasse sitzen, auch mal in der Sonne schwitzen, doch schon bald ist aus der ... weiterlesen

20.6.20 20:00, kommentieren

Sonnen - Alltag

Versunken im Schlummer liegt noch die Erden - Welt, nur die Sonne reckt bereits verhalten ihre Glieder, kuschelt sich aber noch gähnend in ihre Da... weiterlesen

1 Kommentar 17.6.20 19:05, kommentieren

Alltagsstille

Hast du den Alltag überwunden, freust dich auf die ruhigen Stunden, schaust zum Himmelszelt empor, Sterne singen schon im Chor, laue Lüftchen... weiterlesen

13.6.20 19:22, kommentieren

Seele der Nacht

Dämmerung läßt grüßen, der Tag geht zu den Sternen, die silberne Sichel des Mondes malt ein Lächeln in dein Antlitz. Sternenglanz und Mondlicht,... weiterlesen

1 Kommentar 11.6.20 19:58, kommentieren